Gedanken zum Jahresende ….

Rainer Maria Rilke


Gedanken zum Jahresende 

Ins Bild gerückt 

Wie ist doch 
alles weit 
ins Bild gerückt 

Wir staunens an 
und nennen es: 
„DAS WAHRE“. 

Und wandeln uns 
mit ihm 
im Gang der Jahre. 

Und doch ist 
unsichtbar 
was uns entzückt. 

Rainer Maria Rilke
Jeder Tag ist der Anfang des Lebens,
jedes Leben der Anfang der Ewigkeit.

„Vergessen
Sie nie, das Leben ist eine Herrlichkeit!“ 

Betrifft
Rechtschreibung: 

Die Texte von Rainer Maria
Rilke
werden nicht im Format der neuen deutschen Rechtschreibung wiedergegeben,

sondern im Originalformat von Rainer Maria Rilke.
RAINER MARIA RILKE . 1875 – 1926

from Blogger http://ift.tt/1JKVABJ
via IFTTT

Advertisements