Das ist mein Streit ….

Rainer Maria Rilke


Das
ist mein Streit 

Sehnsuchtgeweiht
durch alle Tage schweifen.
Dann,
stark und breit, mit tausend Wurzelstreifen
tief
in’s Leben greifen
und
durch das Leid weit aus dem Leben reifen,
weit
aus der Zeit!
Du
bist die Zukunft, großes Morgenrot
über
den Ebenen der Ewigkeit 
Rainer
Maria Rilke, 20.11.1897, Berlin-Wilmersdorf
„Vergessen
Sie nie, das Leben ist eine Herrlichkeit!“ 

Editorische Notiz : Betrifft Rechtschreibung: 

Die Texte von Rainer Maria Rilke
werden nicht im Format der neuen deutschen Rechtschreibung wiedergegeben,
sondern im Originalformat von Rainer Maria Rilke.

Dieser Blog folgt dem Originaltext.

RAINER MARIA RILKE . 1875 – 1926

from Blogger http://ift.tt/1Krufu0
via IFTTT

Advertisements