Lied

Rainer Maria Rilke


Chapelle Rose by Henri Martin


Lied 
Der Garten vor
den Fenstern 
ist nur ein Bild
in Grün 
für einen
unbegrenztern, 
darin wir beide
blühn. 
Was seine Sinne
segnet, 
auf denen Winter
war: 
das sonnt und
sinnt und regnet 
auch über unserm
Jahr. 
Der Garten hat
Gebräuche, 
ähnlich wie ich
und du: 
zwei steigende
Gesträuche 
blühen einander
zu. 
Rainer Maria
Rilke 
„Vergessen
Sie nie, das Leben ist eine Herrlichkeit!“ 

Editorische Notiz : Betrifft Rechtschreibung: 

Die Texte von Rainer Maria Rilke
werden nicht im Format der neuen deutschen Rechtschreibung wiedergegeben,
sondern im Originalformat von Rainer Maria Rilke.

Dieser Blog folgt dem Originaltext.

RAINER MARIA RILKE . 1875 – 1926

from Blogger http://ift.tt/1VkIRQn
via IFTTT

Advertisements