Zitat

Rainer Maria Rilke


Zitat


Wir müssen es aussprechen, daß das Wesen der Schönheit
nicht im Wirken liegt, sondern im Sein.


Es müssten sonst Blumenausstellungen und Parkanlagen schöner sein
als ein wilder Garten, der vor sich hinblüht irgendwo
und von dem keiner weiß.

Aus: 
Rainer Maria Rilke: Von Kunst-Dingen – Kapitel 6 

Über Kunst
Vermutlich Juli/August 1898; ersch. in: Ver sacrum, Wien; I: Jg. I, H. 11, November 1898. II: Jg. II, H. 1, Januar 1899. III: Jg. II, H. 5, Mai 1899


I
Graf Lew Tolstoj hat in seinem letzten vielumfragten Buche ›Was ist Kunst?‹ seiner eigenen Antwort eine lange Reihe von Definitionen aus allen Zeiten vorangestellt. Und von Baumgarten bis Helmholtz, Shaftesbury bis Knight, Cousin bis Sar Peladan ist Raum genug für Extreme und Widersprüche. Weiter …. Link
….
Vor Abschnitt II


Ver Sacrum Belvedere Wien Online.


Ver Sacrum Digi.ub.uni-heidelberg, Digitale Bibliothek [Bände 1898-1903 ]

„Vergessen
Sie nie, das Leben ist eine Herrlichkeit!“ 

Editorische Notiz : Betrifft Rechtschreibung: 

Die Texte von Rainer Maria Rilke
werden nicht im Format der neuen deutschen Rechtschreibung wiedergegeben,
sondern im Originalformat von Rainer Maria Rilke.

Dieser Blog folgt dem Originaltext.

RAINER MARIA RILKE . 1875 – 1926

from Blogger http://ift.tt/1OZIfYZ
via IFTTT

Advertisements