Einmalige Straße wie ein Sternenfall

Rainer Maria Rilke


Gergia O‘ Keefe,
Sternennacht 1922
Einmalige Straße wie ein Sternenfall
Einmalige
Straße wie ein Sternenfall,
im
gleichen Augenblick durch Blick und All
stürzender
Stern. O Liebesaugenblick.
Da
liegt Geschick wie Strom und Land, mit so
gebäumten
Städten . . . . . . . . .
 
                     
aber wo
bist
du zu fassen?
Rainer
Maria Rilke
1914/15, Ort unbekannt ?
Aus: Gedichte
von 1910 bis 1922
Sammlung
der verstreuten und nachgelassenen Gedichte
aus
den mittleren und späten Jahren.
„Vergessen
Sie nie, das Leben ist eine Herrlichkeit!“ 

Editorische Notiz : Betrifft Rechtschreibung: 

Die Texte von Rainer Maria Rilke
werden nicht im Format der neuen deutschen Rechtschreibung wiedergegeben,
sondern im Originalformat von Rainer Maria Rilke.

Dieser Blog folgt dem Originaltext.

RAINER MARIA RILKE . 1875 – 1926

from Blogger http://ift.tt/29s5o9O
via IFTTT

Advertisements